Vienna City Marathon / Haspa Marathon Hamburg am 24.04.2022

Der City Marathon in Wien ist der größte Frühlings-Treffpunkt für Europas Läuferinnen und Läufer - über 30.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen nach Wien. Die Streckenführung entlang der eindrucksvollsten modernen und historischen Sehenswürdigkeiten von Wien ist äußerst spektakulär. Startpunkt war die Wagramer Straße im modernen Wien in unmittelbarer Nähe der "UNO-City", dem Sitz der Vereinten Nationen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer überquerten unmittelbar nach dem Start auf der 864 Meter langen Reichsbrücke die Donau in Richtung historischer Innenstadt. Der Lauf führte dann am Riesenrad vorbei in die flache und schnurgrade Prater Hauptallee sowie das große, grüne Parkareal des Praters. Genau hier ist Laufstar Eliud Kipchoge 2019 in 1:59:40,2 Stunden als erster Mensch einen Marathon unter zwei Stunden gelaufen. Ein Viertel der VCM-Strecke führte über den 1:59-Kurs von Kipchoge.

      

Weiter ging es am Donaukanal entlang auf die Wiener Ringstraße, vorbei an der berühmten Oper bis zum Schloss Schönbrunn, der meistbesuchten Sehenswürdigkeit Österreichs. Die Teilnehmer liefen durch Wiens bekannteste Einkaufsstraße, die Mariahilfer Straße. Der Prachtboulevard Ringstraße wurde abschließend zur Zielgeraden für eine der imposantesten kulturellen Marathonstrecken der Welt. Unmittelbar vor dem Burgtheater mit Blick zum Rathaus erreichten die Teilnehmer aller Wettbewerbe dann das Ziel.

Auch die SG Chattengau war in diesem Jahr mit sechs Akteuren vertreten, Carina & Frank Salzmann traten dabei erstmals auf der Marathon-Distanz an und Dieter Friedrich absolvierte seinen ersten Halbmarathon.

 

Am selben Tag absolvierte Helga von Bredow die Marathondistanz beim Haspa Marathon Hamburg und erreichte mit Platz 6 in ihrer Altersklasse einmal mehr ein Top-Resultat!

 

Hier die Einzel-Ergebnisse der SG-Starter in Wien:

 

Marathon

Carina Salzmann               3:39:25 Std. (Platz 151 / AK 38)

Frank Salzmann                3:54:21 Std. (Platz 1944 / AK 298)

Klaus Pfeifer                     3:56:42 Std. (Platz 2053 / AK 48)

 

Halbmarathon

Frank Hillebrand                1:42:55 Std. (Platz 1187 / AK 113)

Manuela Schmoll               1:56:24 Std. (Platz 767 / AK 60)

Dieter Friedrich                 2:07:40 Std. (Platz 4196 / AK 62)

 

Haspa-Marathon:

Helga von Bredow             3:41:26 Std. (Platz 227 / AK 6)