Einen besonderen Tag erlebte vor Kurzen Sven Höhmann von der SG 1898 Chattengau e.V.  Der 25-Jährige wurde vom Sportkreis Schwalm-Eder in der Kategorie „Junges Ehrenamt engagiert sich“ ausgezeichnet.

Wegen der anhaltenden Corona-Pandemie fand die Auszeichnung in diesem Jahr allerdings digital im Rahmen der Jugendvollversammlung statt. Die Freude bei Sven war dennoch groß. „Es ist schön, wenn man für die Zeit, die ich gerne in das Schwimmen investiere, auch eine Anerkennung bekomme.“ Seit seinem siebten Lebensjahr ist Sven fest im Verein der SG Chattengau verwurzelt. Bereits als Jugendlicher engagierte er sich als Übungsleiter und mit nur neunzehn Jahren machte er seine Trainerlizenz für den Leistungssport. Seither steht er fast wöchentlich als Trainer am Beckenrand und vermittelt den Nachwuchsschwimmer/innen mit Freude die vielfältigen Möglichkeiten des Schwimmsports. Auch außerhalb des Beckens engagiert sich der 25-Jährige regelmäßig für den Verein. Von seinen Sportkamerad/innen wird er als herzensguter Mensch beschrieben. Auf Initiative von Jugendleiterin Anna Stiehl und Spartenleiter Marc Dente wurde die Nominierung beim Sportkreis Schwalm-Eder im Dezember in die Wege geleitet. Die Tatsache, dass Sven nun mit einem Ehrenpreis ausgezeichnet wurde, macht uns alle natürlich unheimlich stolz. Es zeigt, dass das Ehrenamt wieder an Bedeutung und Anerkennung gewonnen hat. Als Dankeschön für sein Engagement überreichte die stellvertretende Spartenleiterin Henrike Raue noch ein Präsent und bedankte sich ebenso bei Sven für seine Arbeit und die Verdienste für die Sparte.